Yuneec HD Racer – FPV Racer von Yuneec

Yuneec HD Racer - FPV-Racing Quadrocopter Drohne

Na endlich – mit dem Yuneec HD Racer bringt Copter-Hersteller Yuneec einen schönen kleinen FPV-Racer auf den Markt. Er wurde auf der CES 2018 in Las Vegas neu vorgestellt. Unser Artikel ist der Erste, der sich mit dem Yuneec HD Racer FPV-Racing Quadrocopter beschäftigt. Da FPV-Racing mittlerweile mehr als nur ein Trend sind, hat nun auch Yuneec in diesem Feld nachgezogen und bringt einen eigenen Racer auf den Markt.

Bisher haben wir von Yuneec den Typhoon H Hexacopter mit 4k-Kamera getestet und vorgestellt sowie die Yuneec Breeze 4k Drohne. Heute haben wir die wichtigsten Infos zum neuen HD Racer für Euch. Es handelt sich um einen sehr leichten FPV-Racer.


Yuneec HD Racer – Leichtgewicht für Spaß in der Luft

Das besondere Merkmal des HD Racers von Yuneec ist sicherlich sein geringes Gewicht. Voll beladen bringt die Racing-Drohne gerade einmal 65 Gramm auf die Waage. Damit ist der Copter sogar noch leichter als die gerade veröffentlichte Tello Drohne von RYZE und DJI.

Das geringe Gewicht zeigt uns auch die Zielgruppe für die Racing-Drohne von Yuneec: Sie richtet sich an Anfänger und Piloten, die einfach etwas Spaß in der Luft haben möchten. Genau dafür ist die neue Drohne von Yuneec auch gedacht. Spaßige Flugmanöver, enge kurven und schnelle Richtungswechsel. Und so sieht der HD Racer von Yuneec dann im Flug aus:

Der neue Racing Quadrocopter von Yuneec im Flug
Der neue Racing Quadrocopter von Yuneec im Flug (Foto: yuneec.com)

Bei der Kamera setzt der Hersteller auf eine Full-HD-Kamera mit einer Video-Auflösung von 1080p bei 60 Frames per Second und 720p bei ebenfalls 60 Frames per Second. Fotos werden mit 13 Megapixeln aufgenommen. Diese Daten können sich sehen lassen und sorgen sicherlich für halbwegs gute Aufnahmen. Das Sichtfeld der Kamera liegt bei 117°.

Natürlich kann die Kamera nicht mit den professionellen Racing-Drohnen mithalten, aber für ausreichend Flugspaß in der Luft wird gesorgt sein.

Und was wird geliefert, wenn man den Yuneec HD Racer kaufen möchte? Ganz einfach, hier eine Übersicht:

  • HD Racer Quadcopter
  • ST6 Fernbedienung
  • LiPo Batterie
  • USB Ladegerät
  • USB Kabel
  • Propeller-Zubehör inklusive Prop-Guards (Propellerschützern)

Die Reichweite der Drohne liegt bei etwa 100 Metern. Dies reicht für Anfänger definitiv aus. Die Reichweite der Video-Übertragung ist etwas geringer und liegt bei etwa 80 Metern – sofern keine großen Hindernisse im Weg sind.

>> Hier gehts zum HD Racer bei Yuneec <<

Yuneec selbst spricht davon, dass der Racer optimal für Flüge / Rennen in den eigenen vier Wänden geeignet ist. Stimmt, denn bei dem geringen Gewicht kann nicht viel kaputtgehen. Man kann sich also im eigenen Wohnzimmer einen Racing-Parcours aufbauen, sich ganz entspannt aufs Sofa setzen und von Dort aus den HD Racer steuern. Das klingt nach großem Kino.

Seitenansicht des Yuneec HD Racer (FPV-Drohne)
Seitenansicht des Yuneec HD Racer (Foto: yuneec.com)

Weitere Informationen zum HD Racer FPV Quadrocopter von Yuneec

Der Mini-Racer bietet unterschiedliche Flugmodi an. Im Altitude-Modus hält der Copter automatisch die Höhe, wodurch der Flug stabil und berechenbarer ist. Möchte der Pilot etwas mehr Action und Abenteuer, kann auch in den Angle-Modus geschaltet werden. Hier ist dann komplett freies Fliegen angesagt.

Spannend ist auch der „Flip-Up“-Modus. Sollte der Racer einmal unsanft und auf dem Rücken landen, kann er mit nur einem Knopfdruck wieder auf die Beine gestellt werden.

Zum Lieferumfang gehört übrigens auch eine kleine Fernbedienung (siehe unten) inklusive Smartphone-Halterung. Der Pilot benötigt also nur noch ein Telefon und die entsprechende App, um den HD Racer von Yuneec zu steuern. Es kann also losgehen!

Der einzige kleine Nachteil ist aus unserer Sicht nur die recht geringe Flugzeit von etwa 6 Minuten.

Fernsteuerung zum HD Racer von Yuneec
Fernsteuerung zum HD Racer von Yuneec (Foto: yuneec.com)

>> Hier gehts zum FPV-Racing Special <<

Wollt ihr weitere FPV-Racer sehen? Dann schaut Euch mal den Vifly R130, den Walkera F210 3D oder den Lumenier QAV 250 RTF Version an. Interessant ist übrigens auch die Drone Champions League.

Und wer noch mehr Copter kennenlernen möchte, kann jetzt auf die Startseite gehen: Drohnen und Quadrocopter Magazin. Lasst uns auch gerne einen Kommentar da, ob Euch diese Racing-Drohne von Yuneec gefällt. Änderungen und Irrtürmer vorbehalten.

Jetzt teilen:
Share on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Weitere Themen entdecken:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*