VIFLY R130 FPV-Racing Drohne – Testbericht, Fotos & Videos

VIFLY R130 FPV-Racing-Quadrocopter Testbericht kaufen

Und weiter gehts mit unseren Testberichten – heute haben wir für euch den VIFLY R130 FPV Racing Quadrocopter getestet. Wie der Name schon suggeriert, handelt es sich hierbei um einen 130er FPV-Racing Quadrocopter mit 3″ (Zoll) Propellern. VIFLY wollte hier einen kleinen und agilen Racer schaffen der einfach zu fliegen, aber auch leistungsfähig ist. Und ob der VIFLY R130 Racer das Versprechen hält, wie er sich fliegt und ob er sein Geld wert ist – genau das wollen wir untersuchen. Übrigens ist der Copter ziemlich neu auf dem Markt und man kann den VIFLY R130 erst seit kurzer Zeit kaufen.

In diesem Testbericht zum VIFLY R130 haben wir daher die technischen Spezifikationen, den Lieferumfang, den ersten Flug sowie zahlreiche Fotos und ein Video für Euch zusammengestellt.


Technische Spezifikationen der VIFLY R130 FPV-Drohne

  • Maße (L*W*H): 125 x 115 x 30 mm
  • Motor zu Motor Diagonale: 130 mm
  • Gewicht: 165 g
  • Empfänger: FrSky, DSMX oder FlySky (kann man beim Kauf auswählen)
  • Flugsteureung: Omnibus F4, CPU 168MHz
  • OSD: BetaFlight OSD
  • FPV Kamera: CMOS 700 TVL mit 120° FoV
  • FPV Transmitter: 25mW, 200mW, 500mW mit 40 Kanälen
  • Antenne: RHCP cloverleaf, SMA male
  • Motoren: 1306-4000KV
  • ESC: BLHeli-S 15A (20A Burst) Dshot 300
  • Buzzer: integrierter Buzzer
  • Propeller: DAL 5045BN / DAL T5045
  • LiPo: 3S bis 4S, 550mAh – 850mAh
  • Preis BNF: 169 $

Fotos vom VIFLY R130 Racing-Quadrocopter

Das offizielle Video zum VIFLY R130

Zu Beginn möchten wir Euch das offizielle Video von VIFLY zu diesem FPV-Racer zeigen. Weiter unten findet ihr dann unser Video vom ersten Flug mit dem R130 von VIFLY.

Was wird geliefert, wenn Du den VIFLY R130 FPV-Racer kaufst?

Der R130 kommt in einem kleinen Karton der mit den „Outlines“ des Copters bedruckt ist. Er ist eingelassen in Schaumstoff, so dass auch ein holpriger Transport ihm nichts anhaben wird. Die Propeller sind bereits vorinstalliert – es sind DAL Triblade Bullnose Props (T3045BN). Ich bin noch nicht dazu gekommen andere Props zu montieren, dies wird folgen.

Neben dem Copter befindet sich noch ein Tütchen mit Werkzeug und ein paar Schaumstoff-Pads (als Landefüße + LiPo-Schutz) im Karton.

Frame / Rahmen

Der Frame bzw. Rahmen besteht aus 3mm Carbon-Elementen in Kombination mit Plastik-Elementen die die Seiten des Copters vor Schmutz schützen. Das Carbon ist gut verarbeitet und hat keine scharfen Kanten. Es lassen sich recht einfach die vorderen und hinteren Arme austauschen. Oben auf dem Frame befindet sich (über dem 4in1 ESC) ein Batterie-Halter, auf dem der LiPo mit Klett-Klebeband und einem Strap gut befestigt werden kann. Die XT30-Buchse ist fest am PDB montiert und ein bisschen im Weg wenn man die größeren 4S-LiPos nutzt. Hier ein Blick von unten auf den Rahmen:

VIFLY R130 FPV Racing Quadrocopter - von unten
VIFLY R130 FPV Racing Quadrocopter – von unten

Empfänger

In unserem Fall nutzen wir die BNF Version (Unterschied zwischen RTF, ARF und BNF erklärt) mit einem Spektrum Empfänger, weil wir eine DX8 als Sender nutzen. Neben den vier Steuerkanälen gibt es noch vier weitere Aux-Kanäle die man in betaflight belegen kann, um den Copter zu armen, den Buzzer zu triggern oder die Flug-Modi auszuwählen.

Betaflight Screenshot VIFLY R130 FPV Racer
Betaflight Screenshot VIFLY R130 FPV Racer

Flight Controller

Als Flight-Controller des VIFLY R130 FPV-Racing-Quadrocopters ist ein Omnibus F4 mit 186MHz verbaut. Installiert ist betaflight 3.1.7 und die PIDs funktionieren out-of-the-box ziemlich gut.

ESCs

Als Speed-Controller ist ein 4in1 ESC verbaut der außerhalb des Frames liegt was eine gute Kühlung zur Folge hat. Trotzdem ist er gut geschützt. Der ESC läuft auf DSHOT600 und kann konstant 15 Ampere pro Motor abgeben. Er ist ebenfalls in der Lage für einen kurzen Zeitraum 20A abzugeben was je nach Wahl der Propeller sehr gut ist.

Motoren

Die Motoren des VIFLY R130 sind in der Größe 1306 verbaut und leisten 4000KV was perfekt ist für einen 3 Zoll Copter ist.

Videosender

Der integrierte VTX kann mit drei verschiedenen Leistungsmodis betrieben werden – 25mW (legal in DE), 200mW, 500mW. Er unterstützt 40 Kanäle. Das Bild ist klar und stabil.

FPV Kamera

Die FPV-Kamera des VIFLY R130 Racing-Copters nutzt einen 700TVL CMOS Sensor (¼ inch) und liefert ein klares Bild. Die Kamera ist ohne die Nutzung eines Werkzeugs schwenkbar und mit einer Gummihülle geschützt. Der Winkel der Kamera bleibt auch bei harten Manövern erhalten. Das Bild hat einen leichten Yello-Effekt der vermutlich von leichten Vibrationen kommt. Dies kann man im DVR recht gut sehen (Video etwas weiter unten). Hier sieht man die FPV-Kamera sehr gut:

VIFLY R130 FPV Racing Quadrocopter - FPV-Kamera
VIFLY R130 FPV Racing Quadrocopter – FPV-Kamera

Gewicht

Das Gewicht ohne Lipo liegt bei 165g. Dies ist perfekt um ohne rechtliche Bedenken in der Öffentlichkeit zu fliegen. Aber wie immer, geht verantwortungsbewusst mit euren Coptern um! Hier könnt ihr lesen, was beim Thema Flugerlaubnis und Genehmigung für Quadrocopter wichtig ist. Zudem solltet ihr auch eine entsprechende Haftpflicht Versicherung haben.

Antenne

Die Antenne ist eine recht kurze RHCP Cloverleaf Antenne im Mushroom-Format die mit einer Plastik-Hülle geschützt ist. Für mich könnte sie ein wenig länger sein weil ein 4S-LiPo recht hoch ist und daher an der Unterkante der Antenne sitzt. Die Reichweite ist allerdings trotzdem gut. Ein Blick von hinten auf die Antenne:

"<yoastmark

Diverses zum VIFLY R130 FPV-Racing-Quadrocopter

Es gibt einen lauten Buzzer und ein 7-Segment Display das sowohl die Sendeleistung, den aktiven Kanal und die Batteriespannung anzeigt. An der Seite befinden sich zwei Buttons (BIND und Channel) und der USB-Port.

DVR Video – der VIFLY R130 Quad während des Jungfernfluges

Wie oben bereits beschrieben, haben wir ein Video vom Jungfernflug mit dem VIFLY R130 für Euch. Hier könnt ihr mal reinschauen, wie wir den R130 durch den Garten jagen:

Fazit zum Testbericht des VIFLY R130

Der VIFLY130 macht wirklich Spaß und bietet enorm viel Leistung für das Geld. Er ist gut verarbeitet und durchdacht, nur wenige Details sollten noch verbessert werden. Er ist ebenfalls recht robust – ich hatte böse Crashes und er hat alles recht gut weggesteckt.

Bei einem Crash ich mir die Kabel eines Motors zum ESC abgerissen, hatte dabei aber wirklich Pech und konnte sie schnell wieder anlöten. Ein paar Features finde ich besonders gut:

  • Das Betaflight-OSD ist ein super Feature das wir ab jetzt häufiger sehen werden. Es kann in der Betaflight-Software super einfach via Drag n’ Drop konfiguriert werden.
  • Der integrierte Buzzer ist schön laut, ich habe ihn einmal in hohem Gras “verloren” und konnte ihn schnell wiederfinden.
  • Auf 4S macht er geübteren Piloten noch mehr Spaß, die Leistung auf 3S ist aber bereits eindrucksvoll.
  • Das 7-Segment Display auf der Oberseite ermöglicht einen schnellen Check des aktiven Kanals, der gewählten Sendeleistung und der Batteriespannung. Das ist praktisch und ein gutes Feature.

Und hier gehts zum Shop von VIFLY – in dem ihr den VIFLY R130 Quadrocopter kaufen könnt.

Hat Euch der Testbericht zum VIFLY R130 FPV-Racing-Quadrocopter gefallen? Lasst uns gerne einen Kommentar da – wir freuen uns drauf! Und schaut Euch auch gerne noch weiter zum Thema FPV-Racing sowie zu weiteren Drohnen und Quadrocoptern um.

Viele Grüße – Euer Team von drohne-quadrocopter.de

Jetzt teilen:
Share on Facebook11Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Weitere Themen entdecken:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*