DJI Tello von RYZE – alle Infos zur neuen Tello Mini-Drohne

DJI Tello Drohne - Mini-Drohne Quadrocopter von DJI

Wow, die neue DJI Tello Mini-Drohne wurde von DJI auf der Consumer Electronics Show CES 2018 in Las Vegas vorgestellt. Viele von Euch kennen oder fliegen bereits die DJI Mavic Pro, die DJI Spark oder auch die DJI Phantom 4 von DJI. Mit der Tello Drohne steigt DJI nun auch in das Geschäft der günstigeren Quadrocopter ein. Wir haben die wichtigsten Informationen rund um die DJI Tello für Euch zusammengestellt. Aber halt: Die Tello Drohne wird nicht von DJI hergestellt sondern von RYZE Technology – einem im chinesischen Shenzhen angesiedelten Start-Up für Drohnen / Quadrocopter. Vertrieben wird der Copter auch über den DJI Shop, denn die Drohne enthält diverse Technologie-Bausteine von DJI.

Die DJI Tello Mini-Drohne zum Kampfpreis

Nun ist es also passiert. Drohnen- und Quadrocopter-Hersteller und Marktführer DJI hat eine Mini-Drohne bzw. einen Mini-Quadrocopter auf den Markt gebracht. Die neueste Schöpfung heißt DJI Tello und hat drei grundlegende Merkmale: Sie ist klein, sie ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet und sie ist günstig bzw. für einen kleinen Preis zu haben: Aktuell wird die DJI Tello im offizielen DJI Store für 109€ vorgestellt:


>> Hier die Tello Drohne bei DJI ansehen <<

Mit dem Tello Mini-Quadrocopter möchte DJI eine neue Zielgruppe ansprechen. Bisher waren ambitionierte Hobby-Fotografen und Profis die Zielgruppe von DJI Innovations. Das wird sich mit der Tello wahrscheinlich ändern. Mit dieser Mini-Drohne sollen eher Neueinsteiger, Jugendliche und Kinder angesprochen werden. Aber ich bin mir sicher: Es wird viele weitere Käufer geben. Ich habe schon jetzt tierisch Lust, den Mini von DJI zu kaufen und endlich zu fliegen. Bin schon überzeugt, dass es Spaß machen wird.

DJI Tello Quadrocopter im Flug
DJI Tello Quadrocopter im Flug (Foto: dji.com)

Laut DJI wird die Flugzeit bzw. die Flugdauer bei diesem Quadrocopter bei 13 Minuten liegen. Zudem wird das Kamera-Bild der Kamera direkt auf das Smartphone übertragen. Hier werden übrigens auch die Fotos und Videos von der Kamera gespeichert. Eine eigene Speicherkarte hat die DJI Tello nicht. Man muss sich zum Start einfach die entsprechende App herunterladen.

Wichtig ist: die Kamera nimmt Videos in HD mit einer Auflösung von 720p auf. Fotos werden mit 5 Megapixeln aufgenommen. Das ist deutlich weniger als bei der Mavic Pro oder der DJI Spark, aber für Instagram und viele weitere Anwendungen wird es allemal ausreichen. Außerdem steht bei der Tello ja auch der Spaß im Vordergrund.

Die Reichweite der Video-Übertragung soll laut DJI übrigens bei 100 Metern liegen. Ebenfalls völlig ausreichend für Selfies (aka Dronies) und weitere schöne Aufnahmen. Dabei ist der Copter auch mit einer Fernsteuerung oder auch VR-Headset kompatibel.

Ein besonderes Gimmik: Die Tello Mini-Drohne wird in unterschiedlichen Farben erhältlich sein:

Tello von DJI in verschiedenen Farben: gelb, weiß, blau
Tello von DJI in verschiedenen Farben: gelb, weiß, blau (Foto: dji.com)

Flugmodi und Fun-Elemente vorhanden

Bei der neuen Tello-Drohne hat sich DJI mal wieder viele schöne Dinge einfallen lassen. So kann der Copter zum Beispiel einfach in die Luft geworfen werden, um den Flug zu starten. DJI nennt das „Throw & Go„. Zudem können per App Kunststücke in der Luft vollbracht werden – zum Beispiel automatische Flips und weitere Tricks (Überschläge etc.). Start und Landung von der Hand aus sind auch möglich, was bisher nur die teuren Modelle konnten.

Da es fast schon Standard ist, kommt auch die Tello mit einer Funktion zum automatischen Start / Landung daher. Das sorgt für deutlich weniger Abstürze. Und damit der Quadrocopter stabil in der Luft schweben kann, ist der Copter mit einem „Vision Positioning System“ ausgestattet.  Super finden wir auch, dass der Copter den Pilot aufr eine möglicherweise niedrige Akkuladung hinweist.

Neben den unterschiedlichen Flugmodi bietet die DJI Tello auch viele coole Kamera-Funktionen an, mit denen automatisch tolle Videos aufgenommen werden können:

  • 360°-Video-Aufnahmen eines Ziels
  • Up- and Away-Funktion (Senkrecht-Aufnahmen von oben)
  • Zudem ist die Kamera mit einem Stabilisator ausgestattet.

Auch das Gewicht des Tello Mini-Quadrocopters ist atemberaubend gering: Es liegt bei nur 80 Gramm.

Lieferumfang und Zubehör für die Tello Mini-Drohne von DJI

Folgende Dinge sind im Lieferumfang enthalten, wenn man die DJI Tello Drohne kauft:

  • Quadrocopter Tello
  • 4 x 2 Propeller (also acht Stück, damit man Ersatz hat, wenn ein Propeller demoliert wird)
  • 2 x 2 Propeller-Schützer – sogenannte Prop-Guards
  • 1 x Batterie / Akku

Hier nochmal im Überblick:

Lieferumfang der DJI Tello Drohne
Lieferumfang der DJI Tello Drohne (Foto: dji.com)

>> Hier die Tello Drohne bei DJI ansehen <<

Wer aufmerksam ist dem wird auffallensein, dass der Tello Quadrocopter von DJI bei dem geringen Gewicht von etwa 80 Gramm keine Namensplakette benötigt. Wir empfehlen aber immer mit einer Drohnen-Haftplicht zu fliegen, damit man auf der sicheren Seite ist. Weitere Informationen auch unter Drohne Flugerlaubnis.

Und? Wie gefällt Euch die Tello von DJI? Lasst uns in den Kommentaren diskutieren! Hat der Mini-Copter das Zeug zum Kassenschlager?

Wer weitere Drohnen kennenlernen möchte, sollte auf unserer Startseite vorbeischauen: www.drohne-quadrocopter.de


Weitere Themen entdecken:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*