Kaksoversicherung für Drohnen, Quadrocopter, Multicopter

Kaskoversicherung für Drohnen, Quadrocopter, Multicopter – optimaler Schutz z.B. bei Absturz

Wer häufig eine Drohne, Quadrocopter oder Multicopter steuert, kann sich mit einer privaten /gewerblichen Kaskoversicherung für Drohnen optimal absichern. Wir zeigen in diesem Artikel, welche Arten von Kaskoversicherungen für Quadrocopter es gibt, was im Versicherungsumfang enthalten ist und geben wichtige Tipps zur Auswahl der richtigen Kaskoversicherung. Es gibt mittlerweile einige Varianten der Kaskoversicherung für Drohnen, Quadrocopter und Multicopter. Vollkaskoversicherungen sind eine gute Sache, dann hiermit deckt man ziemlich viel ab, wenn der eigene Copter mal in Mitleidenschaft gezogen wird.


Was sowieso vorab klar sein sollte: ohne eine entsprechende Haftpflichtvericherung für Drohnen sollte man das Luftfahrzeug (wie es offiziell heißt) nicht abheben lassen. Aber mit einer Haftplichtversicherung werden eben nur die Ansprüche von dritten Personen abgesichert – wenn also z.B.  der Copter auf ein fremdes Auto fällt oder man weiteres Eigentum von anderen Personen beschädigt.

Eine solche Versicherung (kann auch ein Zusatz zu einer bestehenden sein) ist in Deutschland auf jeden Fall vorgeschrieben – und in vielen anderen Ländern auch. Denn ein Quadrocopter bzw. eine Drohne / Multicopter kann durchaus mal vom Himmel fallen:

Kaksoversicherung für Drohnen, Quadrocopter, Multicopter - Absturz kommt schnell...
Kaksoversicherung für Drohnen, Quadrocopter, Multicopter – ein Absturz kann schnell mal passieren…

Eine Kaskoversicherung für Drohnen hingegen sichert Schäden am eigenen Quadrocopter ab, wenn es zum Beispiel mal zum Absturz kommt, man gegen ein Hindernis crasht oder wenn z.B. bei der Fly-Home-Funktion etwas schiefgeht und der Quadrocopter dabei zum Beispiel abhanden kommt.

Was jedoch genau durch die Versicherung abgesichert ist, kann sehr unterschiedlich sein. Daher sollte man vor der Auswahl einer Kaskoversicherung für Drohnen sehr genau vergleichen.

Und wie schnell es gehen kann und wie wichtig dabei eine Kaskoversicherung sein kann, sieht man in diesem Video (sehenswert):

Wann sollte man eine Kaskoversicherung für Drohnen abschließen?

Wie bei anderen Fahrzeugen auch (hier handelt es sich ja um Luftfahrzeuge) ist eine private / gewerbliche Kaskoversicherung bzw. Vollkaskoversicherung für Drohnen nicht unbedingt pflicht. Modellflieger können also selbst entscheiden, ob sie den eigenen Quadrocopter (hier die besten Quadrocopter ansehen) gegen Schäden versichern möchten. Natürlich gilt: Je hochwertiger ein Copter ist (ab 300 Euro aufwärts mal geschätzt) umso eher sollte man über den Abschluss einer entsprechenden Kaskoversicherung nachdenken. Extrem günstige Multicopter zu versichern ist nicht unbedingt nötig, da man immer Kosten-Nutzen ins Verhältnis setzen muss.

Aber viele der Copter sind sehr hochwertig, tragen Kameras und kosten gerne mal um die 1.000 Euro – je nach Zubehör, Modell etc. (z.B. der DJI Phantom 3, DJI Phantom 2 Vision+ oder auch ein Lumenier QAV 250 FPV-Copter). Bei solch einem Modell sollte man sich ernsthaft überlegen, eine Kaskoversicherung / Vollkaskoversicherung für Drohnen abzuschließen.

Worauf sollte man bei der privaten / gewerblichen Kaksoversicherung achten – was sollte man vergleichen?

Bevor man eine Kaskoversicherung für Drohnen / Quadrocopter / Multicopter abschließt, sollte man sich sehr genau den Leistungsumfang ansehen und kräftig vergleichen. Hier einige wichtige Punkte, die man auf jeden Fall vergleich sollte, bevor man eine entsprechende Versicherung abschließt:

  • Wie hoch ist die Entschädigung, die von der Versicherung gezahlt wird, um Schäden am Copter / Fluggerät auszugleichen? Wir der Neuwert oder Zeitwert ersetzt?
  • Wie wird der Zeitwert errechnet? Lohnt sich das noch?
  • Wie hoch sind die Kosten einer Selbstbeteiligung?
  • Wann (nach Vertragsabschluss) wird ein Vertrag frühestens reguliert?
  • Wo darf man fliegen? Nur auf Modellflugplätzen oder ist der Flug auch außerhalb versichert?
  • Welche Schadenursachen werden abgedeckt? z.B….
    • Wasserschäden
    • Bedienungsfehler
    • Diebstahl
    • Fehler am Material
    • Konstruktionsfehler
    • Mutwillige Zerstörung durch dritte Person
    • Transportschäden
    • etc.
  • Wo (also in welchem Land / in welchen Ländern) gilt die Kaskoversicherung für Drohnen?
  • Gibt es Beschränkungen, was den Neupreis der Drohne für die Kaskoversicherung angeht?
  • Sind die Kosten / Preise für die Kaskoversicherung vom Wert des Fluggerätes abhängig?
  • Können kostenfrei noch weitere elektronische Geräte über die Kasko mitversichert werden (braucht man nicht unbedingt)?
Kaksoversicherung für Drohnen, Quadrocopter, Multicopter - Crash mit einem Baum
Kaksoversicherung für Drohnen, Quadrocopter, Multicopter – Crash mit einem Baum kann teuer werden

Was kostet eine private Vollkaskoversicherung? Gibt es günstige Preise?

Wie immer sollte man auch Preise vergleichen – denn private Kaskoversicherungen für Multicopter können vom Preis her deutlich variieren. Die Kosten werden zum Teil als Jahresbeitrag und zum anderen Teil als Monatsbeitrag berechnet. Hier muss man einfach schauen, was einem prinzipiell lieber ist. Die Kosten für eine private Vollkaskoversicherung liegen so etwa zwischen 80 Euro und 180 Euro – je nach Leistungsumfang der Kaskoversicherung

Und wie sieht es mit dem Preis einer gewerblichen Vollkaskoversicherung für Drohnen aus?

Es liegt in der Natur der Sache, dass die Preise für gewerbliche Vollkaskoversicherungen für Drohne, Quadrocopter, Multicopter meist höher sind. Wir haben zum Beispiel Anbieter gesehen, die ab 100 Euro aufwärts auch gewerbliche Flüge mit einer Kaskoversicherung absichern. Oder es wird ein Prozentsatz des Neuwertes des Copters als Grundlage genommen. So kann der Jahresbeitrag auch 6% vom Neuwert betragen. Schafft man sich also einen Copter im Gesamtwert von 2.000 Euro an, dann liegen die jährlichen Kosten für die Versicherung bei 120 Euro. Die Preise können aber auch auf deutlich über 200 Euro pro steigen – je nachdem wie hoch die Deckungssumme etc. sein soll.

Weitere hilfreiche Tipps:

Ihr habt Fragen / Anregungen zu Kaskoversicherungen für Drohnen? Dann lasst uns auf jeden Fall einen Kommentar da.

Alle Angaben ohne Gewähr, da sich die Grundlagen und Gesetze häufig ändern können.

Jetzt teilen:
Share on Facebook65Share on Google+14Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Weitere Themen entdecken:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*