DJI Phantom 2 Vision+ – Testbericht, Videos, Fotos

Heute ganz frisch bei uns: Ein ausführlicher Bericht zum Quadrocopter DJI Phantom 2 Vision+ inklusive Videos und Fotos und allen wichtigen Informationen, die Euch interessieren. Denn DJI hat vor einiger Zeit mal wieder ein kleines aber feines Upgrade an seinem FPV-Copter Phantom 2 Vision vorgenommen. Heute möchten wir Euch daher den Phantom 2 Vison+ näher bringen.

Nach dem sehr erfolgreichen DJI Phantom 2 hat DJI die neuen Quadrocopter der Phantom-Serie mit eigenen Kameras ausgestattet und die erfolgreiche Baureihe damit wieder ein Stück ausgeweitet.


Der Phantom 2 Vision+ ist eine Reaktion auf viele Hinweise aus der Copter-Gemeinde, denn DJI hat bei diesem Konzept auf die Nutzer und Käufer gehört und ist auf die Wünsche der Community eingegangen.

Viele Käufer klagten über die allgemeine Bildqualität und verzerrte Bilder, weil die Servos an der Kamera nicht ausreichend die Bewegungen ausgeglichen haben – das wurde im Phantom 2 Vision Plus behoben. Auf den ersten Blick fällt die neue Kamera und ihre Aufhängung auf. Gehalten wird die Kamera jetzt von einem Zenmuse H3-3D Brushless Gimbal (der die Kamera auf drei Achsen stabilisiert) – und das macht Spaß. So macht der kleine Quadrocopter nicht nur optisch einen guten Eindruck – aber seht selbst:

Quadrocopter DJI Phantom 2 Vision+
Quadrocopter DJI Phantom 2 Vision+

Offizielles Video zum DJI Phantom 2 Vision+

Bevor wir weitermachen wollen wir Euch natürlich wie immer das offizielle Video zum Vision Plus zeigen. Hier hat DJI die wichtigsten Eigenschaften und Informationen zum Quadrocopter zusammengefasst:

Testbericht zum Quadrocopter DJI Phantom 2 Vision Plus:

Reichweite des Phantom 2 Vision+:

Wie schon bei den anderen Modellen der Phantom-Serie hat DJI auch beim Vision Plus auf eine hohe Reichweite gesetzt. Die Reichweite des Quadrocopters liegt bei etwa 500 bis 700 Metern – was enorm ist. Damit unterscheidet sich der Phantom 2 Vision+ deutlich von den günstigeren Modellen.

Zur Kamera:

Die Kamera liefert mit ihren 14 Megapixeln nicht nur gute und scharfe Bilder. Mit der Full HD Auflösung kann diese auch sehr gut mit einer GoPro Hero 3 Black mithalten.

Mit der DJI Vision App lässt sich die Kamera im Flug auch um 90 Grad nach unten schwenken. Besonders spannend: Die direkte Bildübertragung auf das Telefon erfolgt über WLan – wie beim alten Vision, doch beim Phantom Vision Plus wurde zusätzlich die Reichtweite erhöht.

Damit liegt die Reichweite der Bildübertragung bei etwa 700 Metern – was sehr beachtlich ist! Hier eine Nahaufnahme der Kamera:

DJI Phantom 2 Vision+ - Kamera
DJI Phantom 2 Vision+ – Kamera

Technik und Akkus:

Das intregrierte OSD (für Telemetriedaten) liefert dem Piloten nützliche Daten wie Geschwindigkeit, Entfernung und Höhe, Anzahl der genutzten Satelliten und auch den Akku-Status. All das ist für einen sicheren Flug sehr sinnvoll, damit Hindernisse etc. besser umflogen werden können und man bei leerer Batterie frühzeitig wieder zurückfliegen kann.

Der Phantom selbst hat sich kaum verändert. Äußerlich ist nichts zu erkennen, außer der veränderten Kamera des Quadrocopters. Doch im Inneren haben  ein paar kleine Veränderungen stattgefunden.

Die ESC (Electronig Speed Controller) wurden aufgepeppelt und sind leistungsstärker als die von dem normalen Vison. Sie arbeiten jetzt effizienter und verbrauchen weniger Strom, was zu einer erhöhten Flugzeit / Flugdauer führt.

Die Stromversorung erfolgt über einen 3s Lipo-Akku mit 5200mAh. Einige Händler geben eine Flugzeit von 30 Minuten an, was man mit den mitgelieferten Propellern niemals erreichen wird. 25 Minuten bei voller Power sind drin, mehr nicht. In einem Test von mir habe ich mit Carbon-Propellern eine Flugzeit von 31 Minuten erreicht.

Update zur Flugzeit: Auf Facebook haben sich einige Nutzer gemeldet die berichten, dass die Flugdauer im Normalbetrieb etwa bei 17-20 Minuten liegt.

Der Phantom 2 Vision+ kommt natürlich mit der beliebten Naza V2!  Hier ist allerdings zu erwähnen, dass zusätzlich zu den bekannten Flugmodi der Naza auch noch ein weiterer Flugmodus dazugekommen ist – nämlich der Phantom Mode. Der Phantom-Flugmode ist speziell für Einstiger und Anfänger gedacht. Dieser  lässt sich ausschließlich über die Software am PC aktivieren / deaktivieren. Fliegt man im Phantom Mode, so kann man nicht zwischen ATTI-Modus und Manuell umschalten. Auch ist es nicht möglich im Phantom Mode IOC (Intelligent Orientation Control) zu nutzen, denn der Copter bleibt im GPS-Modus – egal welche Schalter am Sender (Fernbedienung) betätigt werden. Ein weiteres wichtiges Element – welches das Fliegen für Anfänger ohne Erfahrung angenehm und vor allem noch sicherer macht.

Landegestell:

Das Landegestell hat sich beim DJI Phantom 2 Vision+ nicht verändert, was wir nicht so toll finden. Der Phantom 2 Vision Plus steht einigermaßen sicher, aber für Anfänger birgt das sehr schmale Standard-Landegestell einige Probleme. Bei der Landung kann der Quadrocopter recht leicht umkippen, da das Gestell nicht besonders breit ist.

Es bietet sich an, ein anderes Gestell zu kaufen – zum Beispiel ein Carbongestell. Damit liegt der Quadrocopter deutlich höher, es ist viel breiter und die Kamera berüht in keinem Fall den Boden. Auch wird damit der Gimbal geschützt. Hier mal ein paar Bilder mit dem Standard-Landegestell und dem alternativen Carbongestell:

DJI Phantom 2 Vision+ - Landegestell-Vergleich
DJI Phantom 2 Vision+ – Landegestell-Vergleich

Mit einem neuen Gestellt steht der Copter sicher und erlaubt ein sicheres Starten und Landen – vor allem für Neulinge.

Return-Home-Funktion:

Wie die meisten der anderen Phantom-Quadrocopter besitzt der auch DJI Phantom 2 Vision+ die bewährte Return-Home-Funktion. Falls die Akkuladung zu gering wird, steigt der Quadrocopter auf eine Höhe von etwa 20 Metern und fliegt selbständig zur Startposition zurück. Diese Funktion kann den Copter im Zweifel retten.

Fazit

Wie bereits erwähnt fliege ich den Phantom 2 Vison Plus selbst und habe ihn gleich nach Markteinführung gekauft. Ich bin sehr zufrieden mit dem Quadrocopter und habe nach zahlreichen Flügen immernoch sehr großen Spaß damit – vor allem Bilder und Videos aufzunehmen. Es gibt mittlerweile auch einige Profifilmer, die  auf den Vison Plus zurückgreifen, denn der Vision+ liefert wirklich gute Aufnahmen und ist kompakt und wendig. Zudem is das System wirklich schnell flugbereit: Akku rein, Smartphone oder Tablet verbinden und los gehts.

Phantom 2 Vision Plus kaufen

Wenn Ihr einen DJI Phantom 2 Vision Plus kaufen möchtet, dann müsst Ihr aktuell etwa 1.100 Euro auf den Tisch legen – aber das lohnt sich absolut. Hier könnt Ihr den Vision+ auch direkt kaufen:

Hier gibt es auch noch weitere Quadrocopter, die man kaufen kann.

Erster Start mit dem Vision+

Bevor man mit dem DJI Phantom 2 Vision+ den ersten Start hinlegt, sollten einige Dinge beachtet werden. Stellt bitte sicher, dass Ihr eine entsprechende Haftpflichtversicherung für Modellflüge habt und natürlich auch alle Erlaubnisse und Genehmigungen für den Drohnen-Flug parat habt – falls benötigt.

Außerdem ist es natürlich wichtig, den Phantom 2 Vision Plus von DJI vor dem ersten Start ordentlich zu kalibrieren, damit ein sicherer Flug gewährleistet ist. Wartet bitte auch immer, bis das GPS-Signal komplett vorhanden ist, und die LEDs am Copter grün leuchten.

Hier ein tolles Video, welche alle wichtigen Dinge beleuchtet, die vor dem ersten Start wichtig sind:

Technische Daten und Spezifikationen des Phantom 2 Vision+

Generell:

  • Schnell startbereit
  • Bereits eingebaute Kamera inklusive Gimbal (Stabilisator)
  • Gute Flugeigenschaften
  • Etwa 25 Minuten Flugzeit möglich
  • Eingebaute „Return-Home-Funktion“
  • Verschiedene Flugmodi für Anfänger und Profis
  • Selbstsichernde Propeller
  • Sendefrequenz: 5,8 GHz
  • Reichweite (freies Feld): 500 bis 700 Meter

Fluggerät:

  • Gewicht (inkl. Batterie und Propeller): 1.242 Gramm
  • Maximale Drehgeschwindigkeit: 200° pro Sekunde
  • Maximaler Neigungswinkel: 35°
  • Maximale Geschwindigkeit beim Steigen: 6 Meter pro Sekunde
  • Maximale Geschwindigkeit beim Sinken: 2 Meter pro Sekunde
  • Maximale Fluggeschwindigkeit: 15 Meter pro Sekunde (nicht empfohlen)

Kamera:

  • Effektive Pixel: 14 Megapixel
  • Auflösung: 4384 × 3288
  • HD-Aufnahme: 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde und 720p

Batterie:

  • Typ: LiPo-Akku / Batterie von DJI
  • Kapazität: 5200mAh

Weitere Informationen

Viel Spaß wünscht Euer Team von drohne-quadrocopter.de!

Jetzt teilen:
Share on Facebook66Share on Google+3Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Weitere Themen entdecken:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*