Cheerson CX-10C Mini-Quadrocopter mit Kamera im Test

Cheerson CX-10C Mini-Quadrocopter mit Kamera im Test
Heute im Test: Der Cheerson CX-10C mit Kamera (Foto: Cheerson)

Mini-Drohnen sind in jeder Hinsicht genial und eine absolute Meisterleistung der Hersteller. Genau aus diesem Grund möchten wir euch heute ein ganz besonderes Modell vorstellen: Den Cheerson CX-10C Mini-Quadrocopter. Zu seiner Markteinführung war der Cheerson CX-10 Mini-Copter der Kleinste seiner Art auf dem Markt. Er ist extrem wendig, schnell und zudem auch noch ziemlich günstig. In unserem Testbericht möchten wir euch die Mini-Drohne einmal genau vorstellen und erklären, warum sich der Kauf auf jeden Fall lohnt.

Und ja, diese Mini-Drohne ist mit einer Kamera ausgestattet. Das erkennt ihr an dem „C“ im Namen des Mini-Copters – es steht für „Camera“. Ob die was taugt? Natürlich erhaltet ihr hier alle nützlichen sowie wichtigen Infos rund um dieses kleine Kraftpaket. Der Copter ist in jeder Hinsicht auf eine kleine Größe ausgelegt. Der CX-10C nimmt nicht einmal den gesamten Platz einer Handfläche ein und weist ein Gewicht von nur 15 Gramm auf. Das Design ist cool und sehr windschnittig. Und die Mini-Drohne ist wirklich sehr klein, wie man auf diesem Bild erkennen kann:


Ist so klein - passt ganz einfach in die Handfläche
Ist so klein – passt ganz einfach in die Handfläche (Foto: Cheerson)

Besonders positiv wurden wir von seiner Flugzeit von durchschnittlich drei bis vier Minuten überrascht. Dabei hält sich die Mini-Drohne bei leichtem Wind erstaunlich stabil. Einsteiger werden sich mit ein bisschen Übung schnell an die Steuerung gewöhnen und die volle Leistung der Cheerson CX-10C relativ schnell ausnutzen können. Dabei kann der Mini-Quadrocopter sowohl drinnen als auch draußen geflogen werden. Wir haben ihn in einer kleinen Lagerhalle getestet. Hier konnten wir unser Können an zahlreichen Hindernissen testen :-)

Video zum Cheerson CX-10C

Wie immer möchten wir euch den Quadrocopter auch in einem passenden Video vorstellen. Wir haben ein ziemlich cooles Video gefunden. Hier könnt ihr genau sehen, was der Cheerson CX-10C kann, aus welchen Teilen er besteht und wie er fliegt. Außerdem bekommt ihr einen sehr guten Eindruck von der Kamera des Mini-Copters. Schaut es euch einfach kurz an:

Zahlreiche Tricks im Flug möglich

An der Fernbedienung des Copters sind übrigens noch Möglichkeiten vorhanden, mit denen man akrobatische Flugmanöver fliegen kann. Durch einen einfachen Knopfdruck kann man mit dem Cheerson CX-10C Überschläge bzw. Saltos in der Luft fliegen. Das Gute: Sobald man ein Manöver startet, ertönt ein Ton. Dieser gibt an, dass der Überschlag in der Luft kurz bevorsteht. Das hilft natürlich dabei zu erkennen, ob das Salto-Signal auch angekommen ist. Sobald der Piepton zu hören ist muss man den CX-10C in eine beliebige Richtung steuern, in die er dann das Flugmanöver durchführt. Danach stabilisiert sich die Mini-Drohne wieder in der Luft.

Vorteile und Nachteile des Mini-Quadrocopters

Als wir den Cheerson CX-10C Mini-Quadrocopter mit Kamera getestet haben, sind uns diese Vorteile besonders aufgefallen:

  • Günstiger Preis von etwas über 20 Euro
  • Reichweite von ca. 30 Metern
  • Maße von nur 42 x 42 x 20 mm
  • Federleichte 15 Gramm Gesamtgewicht
  • Großer Spaßfaktor durch 360°-Überschläge in der Luft
  • Flugdauer von ca. drei bis vier Minuten
  • Sendet auf 2,4 GHz (wenig störungsanfällig)
  • Gute Sounds: Die Befehle, etwa das Einschalten der Kamera auf der Fernsteuerung, sind gut zu hören
  • Gute Flugeigenschaften drinnen wie draußen
  • Extrem manövrierfähig
  • Kein Zusammenbau notwendig, da es sich um eine RTF-Version handelt (Ready To Fly)

Und hier die besten Angebote zum Cheerson CX-10C

Aber es gibt auch ein paar Nachteile:

  • Kein Batterien für die Fernbedienung enthalten ( 2x AAA)
  • Starke Abhängigkeit von den Windverhältnissen
  • Copter ist sehr klein und auf größere Entfernungen schlecht sichtbar
  • Keine SD-Karte im Lieferumfang enthalten
  • Kameraauflösung liegt bei 0,3 Megapixel – aber mehr kann man bei so einer Mini-Drohne auch nicht erwarten
  • Ladezeit von ca. 20 Minuten

Der Lieferumfang

Damit ihr einen genauen Eindruck davon bekommt, was ihr nach dem Kauf erhaltet, haben wir euch den Lieferumfang einmal zusammengestellt:

  • Der Cheerson CX-10C Mini RC Quadcopter mit Kamera
  • Fernbedienung (2,4 GHz Sender)
  • Der 3,7 V 120mAh Lipo Akku
  • Vier Ersatzpropeller
  • Ein USB-Ladekabel
  • Die Kurzanleitung
Cheerson CX-10C Mini-Drohne - sowohl in orange als auch schwarz erhätlich
Cheerson CX-10C Mini-Drohne – sowohl in orange als auch schwarz erhätlich (Foto: Cheerson)

Einige ebenfalls kleine und wendige Modelle:
Super Mario Quadrocopter
ACME zoopa Q 165 Riot Quadrocopter
Arshiner XT001A Mini-Drohne

Perfekt für Anfänger – der Start des CX-10C

Im Prinzip ist der Cheerson CX-10C Mini-Quadrocopter inklusive Kamera die perfekte Mini-Drohne für Einsteiger. Der Quadrocopter ist klein, wendig uns ziemlich günstig zu haben. Damit erfüllt er alle Eigenschaften, von der ersten Minute Spaß zu haben. Egal ob im Wohnzimmer, im Büro oder auch draußen im Garten – Spaß ist garantiert.

Im Lieferumfang zwei Dinge nicht enthalten: Batterien für die Fernsteuerung sowie eine kleine SD-Karte muss man noch besorgen – was aber ziemlich unkompliziert möglich ist. Hat man dann alles zusammen, ist der Start des Copters schnell vollzogen. Der Mini-Copter muss für ca. 20 Minuten an den Strom. Ist er geladen und die SD-Karte eingelegt, könnt ihr direkt starten, weil ein Zusammenbau des Copters nicht notwendig ist. Genau das erhöht den Spaßfaktor deutlich.

Der Flug mit der Mini-Drohne

Bei unserem Testflug im geschlossenen Raum weist die Drohne gute Flugeigenschaften und schnelle Reaktionen auf. Die Befehle werden gut ausgeführt und Zusammenstöße mit Gegenständen sind dadurch nicht vorgekommen. Im Test haben wir den Cheerson CX-10C auch mal stärker aufkommen lassen. Auch diese Tests hat die Drohne ohne Schäden gut weggesteckt. Dennoch sollte man vor allem bei Kindern und unerfahrenen Einsteigern immer einen Blick auf die Flugmanöver werfen.

Für unsere Flüge im Außenbereich konnten wir mit Ausnahme von zwei Punkten keine größeren Abweichungen zum Flugverhalten im Innenbereich feststellen. Die Steuerung des Copters wird erheblich schwieriger, sobald ein mittlerer bis starker Wind aufzieht. Bei einem Gewicht von nur 15 Gramm ist das natürlich keine große Überraschung und sollte immer im Vorfeld einkalkuliert werden.

Drohnen bei klarem Himmel fliegen zu lassen ist ziemlich cool. Bei Maßen von lediglich 42 x 42 x 20 mm kann es jedoch auch zu einer wirklichen Herausforderung werden, den Mini-Copter dabei immer im Auge zu haben. Gleiches gilt natürlich auch für eher schlechteres Wetter. Aber: Der Copter ist ja mit kleinen LED-Lichtern ausgestattet, die bei der Orientierung helfen. Und selbst wenn der Mini-Quadrocopter einmal abstürzt: Das kleine Kraftpaket ist sehr robust. Und wenn doch mal ein Propeller bricht, habt ihr im Lieferumfang vier weitere Propeller als Reserve.

Fazit

Der Cheerson CX-10C CX10C Mini RC Quadrocopter mit Kamera weist eine gute Schnelligkeit, Wendigkeit sowie ein brauchbares Design auf. Selbst unerfahrene Einsteiger können die Steuerung schnell erlernen und das volle Potential dieser Mini-Drohne nutzen. Obwohl die Kamera keine hochwertige HD-Kamera ist, ist die Qualität der Aufnahmen ganz ok. Kurzum: Wir sind absolut begeistert von der ausgewogenen Performance der CX-10C und freuen uns auf die kommenden Modelle.

Habt ihr auch einen Mini-Copter? Sagt uns mal, welche Modelle ihr fliegt und wie eure Erfahrungen damit sind. Euer Team von www.drohne-quadrocopter.de


Weitere Themen entdecken:

1 Kommentar zu Cheerson CX-10C Mini-Quadrocopter mit Kamera im Test

  1. Ich habe das wohl identische Modell von Jamara. Allerdings ist bei mir der Mittelteil nach unten etwas ausgebeult und die Drohne steht nicht auf allen Füßen. Wenn ich euren Test und das Video sehe, ist das wohl nicht normal?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*