World Drone Prix – Drohnen-Rennen in Dubai

World Drone Prix - Drohnen-Rennen
World Drone Prix - Drohnen-Rennen

Ist das wirklich die neue Formel 1? Macher des World Drone Prix sind sich sicher, mit dem neuen Drohnen-Rennen zahlreiche Fans, Besucher und Medien anzulocken. Wir geben euch den großen Überblick, was der World Drone Prix ist, wie die Strecke aussieht und wie man sich für das große Rennen (hier alles zum FPV-Racing) qualifizieren kann.

Das erste weltweite Drohnen-Rennen findet vom 11. bis 12. März 2016 in Dubai statt. Dabei geht es nicht nur um Action und das spektakuläre Rennen – nein, es wird auch ein ziemlich hohes Preisgeld geben. Der Veranstalter des World Drone Prix hat sich mächtig ins Zeug gelegt und verteilt 1 Millionen Dollar an die Gewinner. Alleine der Sieger des Drohnen-Rennens erhält schonmal 250.000$ Preisgeld – unten schlüsseln wir das nochmal genauer auf.


Das neue Drohnen-Rennen scheint wirklich spektakulär zu werden und wird sicherliche viele Besucher anziehen.  Vorab schonmal ein kurzes Teaser-Video für euch, welches ein Rennen zwischen einem Sportwagen und einer Drohne zeigt:

Was genau ist der World Drone Prix?

Der Veranstalter spricht davon, dass der World Drone Prix die größte Veranstaltung ihrer Art sei. Es kommt dabei auch immer wieder der Vergleich zur Formel 1 auf – in diesem Fall nur für Racing-Copter bzw. Drohnen. Das Event besteht aus zwei kompletten Veranstaltungstagen. Am 1. Tag (11. März) finden Qualifikationsrennen für das Finale statt. Hier kommen von den 32 gemeldeten Teams nur die 16 besten Teams weiter und dürfen am 2. Tag (12. März) gegeneinander antreten. Im Viertelfinale werden dann die 8 besten Teams für das Halbfinale gesucht. Im Halbfinale bleiben dann wiederum nur noch 4 Teams übrig, die dann im sogenannten Main Race um den Sieg fliegen.

Grundsätzlich treten die Teams in zwei verschiedenen Flug-Modi gegeneinander an. Auf der einen Seite gibt es das Track Race, bei dem die Teilnehmer einen Rundkurs auf Zeit abfliegen müssen. Auf der anderen Seite gibt es auch Freestyle-Teil. Für beide Wettbewerbe gibt es Preisgelder:

  • Track Race:
    • 1. Platz = 250.000$
    • 2. Platz = 125.000$
    • 3. Platz = 50.000€
    • usw. bis Platz 8 = 12.500$
  • Freestyle:
    • 1. Platz = 50.000$
    • 2. Platz = 25.000$
    • 3. Platz = 12.500$
    • 4. & 5. Platz = 6.250$

Zudem gibt es noch weitere Awards – zum Beispiel den Publikums-Award. Hier wählt das Publikum das beste Team und die Gewinner erhalten noch einmal bis zu 100.000$. Auch die schnellste Runde im Track Race wird noch einmal mit 100.000$ Dollar vergütet. Das sind schon SEHR hohe Summen, die hier als Preisgeld angesetzt werden.

Habt ihr Bock drauf? Können wir verstehen! Man kann aber nicht einfach nach Dubai fliegen, seine Racing-Drohne auspacken und an dem Drohnen-Rennen teilnehmen. Man muss sich für den World Drone Prix qualifizieren. Was dafür nötig ist? Beantworten wir hier:

Details: Wer darf teilnehmen?

Um am World Drone Prix teilnehmen zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

Team:

Für die Teilnahme am Dubai World Drone Prix 2016 muss ein Team gemeldet werden, welches aus 5 Personen besteht. Im Detail bedeutet das:

Personal für World Drone Prix: Pilot

Der Pilot steuert die Drohne im Drohnen-Rennen. Er ist dafür verantwortlich alles in seinem Sichtbereich befindliche zu sehen und den Copter entsprechend zu steuern.

Personal für World Drone Prix: Navigator

Der Navigator hilft dem Pilot. Der Navigator ist für die Umsicht zuständig. Heißt: Er muss alle Dinge die nicht mehr im Sichtbereich des Piloten sind sehen, entsprechende Anweisungen geben und dafür sorgen, dass alle Richtlinien eingehalten werden. Zwischen Pilot und Navigator muss permanent Funkkontakt bestehen.

Personal für World Drone Prix: Techniker

Der Techniker ist zu jeder Zeit dafür verantwortlich, dass die Drohne bzw. der Copter komplett einsatzbereit ist und die Anforderungen der W.O.R.D (World Organization of Racing Drones) eingehalten werden.

Personal für World Drone Prix: Boxen-Personal

Das Boxen-Personal sorgt dafür, dass mögliche Boxen-Stops (einer ist mindestens Pflicht) professionell ablaufen.

Personal für World Drone Prix: Team Manager

Der Team Manager muss alle Meetings besuchen und immer auf dem neuesten Stand bleiben, was die Regularien und Abläufe vor, während und nach dem Drohnen-Rennen angeht.

Hier geht es zu den Regularien und Anforderungen der W.O.R.D. als PDF.

Aber ein Team zu haben reicht leider noch nicht aus. Natürlich ist der Andrang sehr groß und daher gibt es weltweite Qualifikationsrennen:

Die Qualifikationsrennen finden / fanden rund um die Welt statt. Auch in Europa gab es zahlreiche Qualifikationsrennen. Wir sind gespannt, wer die Sieger-Teams der Qualifikationsrunden sind und freuen uns schon auf das große Finale in Dubai.

Hier die Zusammenfassung der Teilnahmebedingungen:

Die Strecke des Drohnen-Rennens

Die Strecke des World Drone Prix in Dubai wird sowohl vom Layout als auch technologisch den allerneuesten Maßstäben entsprechen. Hier ein kleiner Vorgeschmack, wie die Strecke aussehen wird:

Die Strecke des World Drone Prix in Dubai 2016
Die Strecke des World Drone Prix in Dubai 2016

Und so sieht dann das komplette Layout der Strecke aus:

Details der Strecke in Dubai
Details der Strecke in Dubai

Und natürlich nochmal ein Video um richtig auf den Geschmack zu kommen:

Hier gehts zur offiziellen Website.

Was haltet ihr von dem World Drone Prix? Findet ihr die Preisgelder zu hoch oder zu niedrig? Seid ihr selbst schonmal ein FPV-Race geflogen? Lasst uns gerne einen Kommentar da.

Jetzt teilen:
Share on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Weitere Themen entdecken:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*