SureFly Helikopter-Drohne von Workhorse – der neue Trend?

Die SureFly Helikopter-Drohne für zwei Personen
Die SureFly Helikopter-Drohne für zwei Personen (Foto: Workhorse Group)

Mit der SureFly Helikopter-Drohne möchte der US-Hersteller Workhorse die Personenbeförderung revolutionieren. Ob das klappt? Hier stellen wir euch die SureFly Helikopter-Drohne genauer vor und zeigen euch einige Fotos.

In den letzten Jahren haben wir schon die ein oder andere coole Entwicklung gesehen, aber es scheint nun wirklich loszugehen. Es gibt immer mehr Ansätze, wie die Personenbeförderung durch Drohnen / Helikopter revolutioniert werden kann. Mit einem Gewicht von weniger als 500 Kilogramm und vielen technischen Kniffen scheint bald eine neues Gerät zur Beförderung von Personen auf den Markt zu kommen.


Das Unternehmen sagt, dass der Helikopter nach 78 Jahren nun endlich neu erfunden werden muss. Und anscheinend ist die SureFly Helikopter-Drohne ein Schritt in die richtige Richtung. Eine erste Version soll im Juni 2017 auf der Luftfahrtschau in Paris vorgestellt werden. Wir können also schonmal gespannt sein, ob und wie der Octocopter (hat acht Motoren) dann wirklich aussieht.

Und vor allem: Ob er auch fliegt.

Ausstattung der SureFly Helikopter-Drohne

Zuerst möchten wir euch einen ersten Blick auf den sehr kompakten SureFly von Workhorse geben:

SureFly Helikopter-Drohne - Größenvergleich mit Auto
SureFly Helikopter-Drohne – Größenvergleich mit Auto (Foto: Workhorse Group)

Das Fluggerät ist in weiten Teilen aus Karbon gefertigt (siehe auch Foto unten). Daher bringt die SureFly Helikopter-Drohne auch gerade einmal um die 500 Kilo auf die Waage. Das Gerät soll wohl mit normalem Kraftstoff betrieben werden. Durch den Verbrennungsmotor werden die acht Motoren mit Strom versorgt.

An jedem der vier Ausleger befinden sich zwei Propeller, die sich in jeweils unterschiedliche Richtungen drehen. So soll der Heli im Flug stabilisiert werden.

Die Reichweite der SureFly Helikopter-Drohne liegt laut Hersteller bei etwas mehr als 110 Kilometern. Zudem soll das Fluggerät bis auf eine Höhe von 1.200 Metern aufsteigen können.

Wichtig: der SureFly kann sogar bis zu zwei Personen befördern. Dafür gibt es zwei gemütliche Sitze :-)

Innenansicht der SureFly Helikopter-Drohne
Innenansicht der SureFly Helikopter-Drohne (Foto: Workhorse Group)

Die vier Ausleger können zudem eingeklappt werden. Das hat Vorteile, da der Heli so „deutlich einfacher“ verstaut / geparkt werden kann.

Viele Motoren und Batterien für mehr Sicherheit beim SureFly

Wie der Name „SureFly“ schon vermuten lässt, hat das Unternehmen Workhorse auch ein Auge auf die Sicherheit. Jeder Propeller wird durch einen separaten Motor betrieben. Die SureFly Heli-Drohne trägt also acht Motoren bei sich. Zudem sind alle Motoren nochmal durch Batterien abgesichert – sollte einmal der Motor ausfallen…

Besonders cool: SureFly ist zusätzlich auch mit einem Fallschirm ausgestattet – falls es mal hart auf hart kommt. Hoffen wir, dass er nie zum Einsatz kommt.

Mögliche Einsatzgebiete sieht das Unternehmen für SureFly in den Bereichen Personenbeförderung, Landwirtschaft, Militär oder auch für die Notfallversorgung.

Hier gehts übrigens zur offizellen Website der Workhorse Group. Was haltet ihr von der Idee der SureFly Helikopter-Drohne? Wir finden das sehr spannend, aber ob sich das jemals durchsetzt? Was glaubt ihr? Lasst uns einfach einen Kommentar da!

Schaut auch gerne mal beim Thema FPV-Racing, im Quadrocopter Shop oder auch in unserer großen Drohnen-Fotogalerie vorbei.

Jetzt teilen:
Share on Facebook6Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Weitere Themen entdecken:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*